Personen, die dem Holztyp zugeordnet werden, verfügen zumeist über viel Antriebskraft und nehmen daher gerne neue Herausforderungen an. Sie zeichnen sich auf Grund ihrer Agilität durch einen athletischen Körperbau mit ausgeprägter Muskulatur aus. Auch Fleiß ist eine Eigenschaft, mit welcher sich Menschen von jenem Schlag identifizieren können. Der Holztyp, welcher dem Frühling zugeordnet wird, kommt deshalb auch mit relativ wenig Schlaf aus. Allerdings neigen diese Menschen zu impulsivem und aggressivem Verhalten und haben des Öfteren Probleme mit dem Zügeln ihrer Wut.

Die Schwächen des Elements Holz

Der Holztyp sollte sich unbedingt vor einem Qi-Stau in Acht nehmen. Besonders oft kommt es dann zu Wutanfällen, die sowohl ihn als auch seine Umwelt belasten können. In diesem Kontext treten des Weiteren Migräneattacken, Bindehautentzündungen, Verspannungen sowie unregelmäßige Menstruation auf.
Einer solchen Blockade wirkt die betroffene Person durch ein ausreichendes Maß an Bewegung entgegen. Als gute Sportart zur Lockerung des Leber Qi hat sich im Rahmen der TCM Taijiquan erwiesen.

Die ideale Lebensweise für den Holztyp

Neben der Befriedigung seines Bewegungsdrangs sollte sich der Holztyp auch ausreichend Ruhe und Zeit zum Genießen gönnen. Auf diese Weise ist es möglich, der dominanten Lebenseinstellung in Wohlwollen umzuwandeln. Einen positiven Einfluss hat dabei das Ausüben kreativer Tätigkeiten. Holztypen sollten sich in ihrem Alltag aber generell in Geduld und Flexibilität üben – auf diese Weise wird auch die Beziehung zur unmittelbaren Umgebung verbessert.
In punkto Ernährung sind vor allem saure und heißte Nahrungsmittel zu meiden. Diese können im ungünstigsten Fall nämlich die Ruhelosigkeit des Elements Holz verstärken.

# Link | Dolores Stuttner | Dieser Artikel erschien am Sonntag, 12. Mai 2013 um 21:43 Uhr in TCM allgemein | 5432 Aufrufe

, , , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Die Vorzüge des Wassertyps
Vorheriger Eintrag: Die besondere Bedeutung des Elements Feuer

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top