Die Temperaturen steigen, die Tage werden länger – der Frühling steht kurz bevor. In der TCM wird aber nicht empfohlen, passiv auf den Jahreszeitenwechsel zu warten, sondern seinen Körper auf den Wetterumschwung vorzubereiten.

Durch das „Aufwachen“ der Natur kommt es auch im menschlichen Organismus zu Veränderungen und somit zu vermehrtem Energiefluss. Der Frühling wird in der TCM deshalb dem Yang-Aspekt sowie dem Element Holz zugeordnet. In dieser Jahreszeit sind vor allem die Organe Leber und Gallenblase aktiv, weshalb man diese mit der richtigen Ernährung stärken sollte.

Mit ausgewählten Nahrungsmitteln die Schwächen des Körpers bekämpfen

Treten im Frühling Schwächen an den Augen, Körperhaaren oder Gelenken auf, kann eine Leberschwäche dafür verantwortlich sein. Zur Stärkung dieses Organs empfiehlt sich der vermehrte Verzehr von Hühner-, Schweineleber, Tomaten, Fisch, Champignons, Sellerie und Spargel.
Durch überschüssige Yang-Energie wird auch der Kreislauf stärker belastet. Wer in diesem Bereich Beschwerden hat, sollte vermehrt Buchweizen, Honig, Mais, Mandeln und Chinakohl zu sich nehmen.
Für eine nachhaltige Entgiftung des Organismus sorgt Grüner Tee. Jenes Aufgussgetränk ist reich an vielen Antioxidantien, welche obendrein die Stoffwechselvorgänge im Körper regulieren. In punkto Kreislauf hat sich im Übrigen auch ein Glas Rotwein als effektiv erwiesen – hierbei darf allerdings nicht übertrieben werden.
Kommt es im Frühling zu gereizter Stimmung kann man mit Hilfe von Zitronensaft leicht Abhilfe schaffen.

Wer seinen Kreislauf beim Jahreszeitenwechsel nicht nur mit Nahrungsmitteln unterstützen will, sollte sich des Öfteren an die frische Luft begeben. Dadurch werden außerdem Spannungen und aufgestaute Emotionen, die im Frühling häufig zu Vorschein kommen, abgebaut.

# Link | Dolores Stuttner | Dieser Artikel erschien am Samstag, 02. März 2013 um 10:47 Uhr in Ernährung nach TCM | 6457 Aufrufe

, , , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Nahrungsmittelintoleranz in der TCM
Vorheriger Eintrag: So wirkt man Gallensteinen entgegen

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top