Während der Schwangerschaft isst man bekanntlich für Zwei – man trägt somit auch Verantwortung für Zwei. Aus diesem Grund sollte man stets darauf achten, welche Nahrungsmittel man seinem Körper zuführt. Auf diese Weise versorgt man nicht nur sein Kind optimal, sondern beugt auch einer Vielzahl an Schwangerschaftsbeschwerden vor.

Generell sollte man zu Beginn der Schwangerschaft vor allem darauf achten, das Blut und die Nieren zu stärken. Wer hierbei besonders effektiv sein will, sollte zu Nahrungsmitteln wie Ei, Huhn, Datteln, rotem Traubensaft, Rosinen, Amaranth, Kürbis und Karotten greifen.
Als äußerst wirksam hat sich außerdem ein gekochtes Frühstück erwiesen. Mit diesem unterstützt man die Gesundheit von Blut und Qi.

Wer des Öfteren mit Übelkeit zu kämpfen hat, sollte zu bestimmten Tees greifen. Ein besonders effizientes Mittel stellt Ingwer dar. Trinkt man vor jeder Mahlzeit ein paar Schluck Ingwertee, kann man Übelkeitsanfällen schnell den Garaus machen. Dies ist der bewegenden sowie wärmenden Wirkung jener Wurzel zuzuschreiben.

Auch Sodbrennen gehört zu den Leiden, die den Frauen in der Schwangerschaft öfters das Leben schwer machen. In diesem Fall hat sich vor allem Wassermelone bewährt. Als besonders vorteilhaft erweist es sich, wenn man die Melone püriert und über den Tag verteilt trinkt. Die kühlende Wirkung des Obstes beruhigt den Magen und beugt somit Sodbrennen, Schmerzen und Reflux vor.

Ist die Übelkeit der ersten Monate verflogen, sollten Schwangere vor allem die Milz stärken. Auf diese Weise wirkt man dem vorzeitigen Einsetzen der Wehen entgegen. Als vorteilhaft haben sich dabei die Nahrungsmittel Rind, Reis, Huhn, Polenta, Apfel, Fenchel und Kartoffel erwiesen.

# Link | Dolores Stuttner | Dieser Artikel erschien am Freitag, 07. Dezember 2012 um 22:38 Uhr in Ernährung nach TCM | 6914 Aufrufe

, , , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Kommentare:

Hallo liebe Mitschwangere ;)

Ich war die morgendliche Übelkeit soooo.. leid.. habe mich auf die Suche nach Abhilfe gemacht.

Meine Hebamme hat mir so ätherisches Öl empfohlen, was es in der Apotheke zu kaufen gibt.

Ich habe mir Sea Band Mama besorgt. „Roll-On mit ätherischen Ölen“ – ich muss sagen ich bin ja immer ein bisschen skeptisch bei so einem „Pflanzenkram“ – ABER ;) ich bin überzeugt.

Die kleine Flasche ist super handlich und riecht gut – am Morgen auf Handgelenke und Schläfen geben und schon starte ich besser in den Tag.

Grüße

kristine am Dienstag, 08. Januar 2013 um 14:12 Uhr


Nächster Eintrag: Das 5-Elemente-Training
Vorheriger Eintrag: Mit TCM den Winter ohne Depression genießen

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top