Der Dreifache Erwärmer ist der Regent aller Schutzfunktionen im Körper. Von der Rückseite des Ringfingers verläuft er über den Handrücken, den Unterarm, die Innenseite des Oberarmes bis zur Schulter hinauf. Er endet an der äußeren Seite der Augenbraue. Ist dieser Meridian geschwächt, verursacht er nach der Lehre der TCM, Traditionelle Chinesische Medizin, Bauch- und Unterleibsbeschwerden, Störungen der hormonellen Regulation, Blutdruckabfall und Nachtschweiß. Auch ein Tinitus ist möglich. Emotional zeigen sich Depressionen bis hin zur Verzweiflung und Halsstarrigkeit. Unterstützt wird der Meridian durch Ruhe und Meditation, mehr Zeit für sich selbst. Sehr gut helfen bei einer vorliegenden Störung auch Tuina-Massagen.

# Link | Hermann Lockmann | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 17. September 2008 um 22:01 Uhr in TCM allgemein, TCM: Behandlungen, Wissenswertes | 20535 Aufrufe

, , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Das Lenkergefäß
Vorheriger Eintrag: Schlafstörungen

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top