In der TCM werden die Organe im menschlichen Körper dem Yin oder dem Yang zugeteilt. Erst genannte Gruppe bezeichnet man auch als Speicherorgane. Diesen wird im Bereich der 5-Elemente-Lehre eine große Bedeutung beigemessen.

Dem Element „Feuer“ wird das Herz zugeordnet. Das Organ wird auch als Herrscher der Blutgefäße angesehen. Eine gute Herzfunktion lässt sich an einer rosigen Gesichtsfarbe erkennen.
Bei Milz und Magen handelt es sich hingegen um Organe des Elements „Erde“. Diese sind für die Aufnahme von Nahrung und somit der Lebensenergie „Qi“ zuständig. Mit der Milz werden außerdem die Eigenschaften des Denkens und Durchhaltevermögens in Verbindung gebracht. Das Milz-Qi wird also durch Grübeln aus dem Gleichgewicht gebracht.
Damit es aber überhaupt erst zur Bildung des Qi kommt, ist der Einsatz der Lunge von Nöten. Jenes Organ, welches dem Element „Metall“ zugeordnet wird, stellt auch den Sammelpunkt der Lebensenergie dar.
Von der Lunge aus wird das Qi zur Niere weitergeleitet. Dieselbe gilt als Wurzel des Lebens, in der das Ursprungsqi in Form von Erbanlagen gespeichert ist. Das Element jenes Organs ist „Wasser“. Aus der Niere schöpft der Mensch seine Vitalität und Lebenskraft. Zur Erhaltung dieser Aspekte sollte man auf sein Ruhebedürfnis achten, um den Körper somit vor Überanstrengung zu schützen.
Zu guter Letzt soll noch auf das Element „Holz“ eingegangen werden. Dabei spielt die Leber eine bedeutende Rolle. Dieses Organ muss den Fluss des Blutes vorantreiben und im Gleichgewicht halten. Von der Leistung der Leber profitieren als Sinnesorgan vor allem die Augen. Die Leber ist jedoch auch für die Regulierung des Gefühlslebens zuständig, weshalb bei anhaltender Wut von einer Störung der Drüse ausgegangen werden kann.
http://www.was-hilft-mir.com/therapien/alternative-behandlungen/index.html

# Link | Dolores Stuttner | Dieser Artikel erschien am Sonntag, 22. Juli 2012 um 11:27 Uhr in TCM allgemein, Ernährung nach TCM | 3007 Aufrufe

, , , , , , , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Müdigkeit den Garaus machen
Vorheriger Eintrag: Entstehung von Wut aus Sicht der TCM

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top