In der TCM wird die menschliche Sexualität als wichtiger Teil der Lebensenergie angesehen. Diese Form der Energie ist als Yang in den Nieren gespeichert. Kommt es zu einer Störung des so genannten Nieren-Feuers hat dies negative Auswirkungen auf die Libido. Zumeist kommt es dann zu einem drastischen Abfall der Lust, wofür unter anderem angestautes Qi verantwortlich sein kann.

Die häufigsten Ursachen für geschwächtes Nieren-Feuer

Generell kommen als Ursachen mehrere Faktoren in Frage. Häufig sind körperliche und geistige Überanstrengung sowie zu wenig Schlaf für den Verlust der Libido verantwortlich. Doch auch chronische Krankheiten, Geburten oder sogar übermäßige sexuelle Aktivitäten können sich negativ auf die Yang-Energie auswirken.

Was rät die TCM bei sexueller Unlust?

Zuallererst sollte man auf die Bedürfnisse seines Körpers achten. Hierzu gehören in erster Linie ausreichend viel Schlaf, regelmäßige Bewegung und eine ausgewogene Ernährung. Was das Essen angeht, sollte man eher zu gekochten und warmen Speisen greifen; Yoghurt, Café und Fast Food sollte man hingegen meiden.
Der menschliche Organismus darf des Weiteren nicht allzu großer Hitze ausgesetzt werden – Saunabesuche oder Extremsportarten können nämlich schnell zu einer Überhitzung des Körpers führen.

Befriedigung hat einen positiven Einfluss auf das Qi

Steigt die Libido und wird gleichzeitig für sexuelle Befriedigung gesorgt, lösen sich etwaige Stagnationen des Qi. Auf diese Weise verbessert sich nicht nur die Laune der betreffenden Person, sondern es bilden sich auch physische Beschwerden wie Verspannungen, Schmerzen und Verdauungsstörungen zurück.
Wer den Fluss des Qi zusätzlich unterstützen will, sollte sich regelmäßig an die frische Luft begeben. In der Natur kann man Blockaden gut abbauen.

# Link | Dolores Stuttner | Dieser Artikel erschien am Dienstag, 12. März 2013 um 23:29 Uhr in TCM allgemein | 5851 Aufrufe

, , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Was sagt die TCM zu Alkohol?
Vorheriger Eintrag: Nahrungsmittelintoleranz in der TCM

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top