Im Körper jeder Frau tritt ab dem 50. Lebensjahr eine Veränderung ein. Während dieser Zeit kommt es zum Ende der Fortpflanzungsfähigkeit. Im Zuge dessen bleibt nicht nur die Menstruation aus, sondern auch der Anteil am weiblichen Hormon Östrogen nimmt ab. In der TCM spricht man dabei von einer Abnahme des Yin. Leider kann es dadurch zu geistigen und körperlichen Beschwerden kommen. Zu den häufigsten Leiden gehören Schlaflosigkeit, Überhitzung, übermäßige Schweißproduktion, Gereiztheit und beschleunigter Puls. Im Rahmen der chinesischen Medizin werden die Hitzewallungen als Pseudo-Hitze bezeichnet, welche durch den Mangel an Yin entsteht.

Trotz der körperlichen Veränderungen, die manchmal sehr unangenehm sein können, darf man das Klimakterium nicht als Krankheit bezeichnen. Es handelt sich hierbei nämlich um einen natürlichen Prozess. Außerdem müssen Frauen, die über einen hohen Yin-Vorrat verfügen, nicht mit allzu starken Beschwerden rechnen. Eine äußerst wichtige Rolle hat das Nieren-Yin inne. Dieses wird vor allem durch seelische Unruhe und Überarbeitung geschwächt. Ein ausgeglichener Lebensstil, bei dem man auf regelmäßige Verschnaufpausen achtet, beugt also einer Vielzahl an körperlichen Beschwerden vor.

Welche Vorgehensweise die TCM bei nahendem Klimakterium empfiehlt

Im Rahmen der TCM-Behandlungen versucht man eine Reihe von Leiden durch Ernährungsumstellung in den Griff zu kriegen. Als besonders Wirksam hat sich der Genuss von kühlen Lebensmitteln und Speisen mit einem hohen Gehalt an essenziellen Aminosäuren erwiesen. Hierzu gehören beispielsweise Gurken, Melonen, Walnüsse, Kürbisse, Auberginen, Hülsenfrüchte und Propolis.
Zurückhaltung ist bei scharfen, gegrillten Speisen sowie bei Alkohol geboten. Diese können nämlich das Hitze-Gefühl verstärken und leicht zu Schweißausbrüchen führen.

# Link | Dolores Stuttner | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 30. August 2012 um 19:05 Uhr in TCM allgemein | 2926 Aufrufe

, , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Allergien in der TCM
Vorheriger Eintrag: Die TCM und das Ohr

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top