In den Industrieländern haben mittlerweile viele Menschen mit Allergien zu kämpfen. Als Ursache wird sowohl in der Schulmedizin als auch in der TCM das Immunsystem und insbesondere dessen Abwehrreaktion gegenüber Viren angesehen. Für die Funktionsweise des Immunsystems wird in der ostasiatischen Heilkunde vor allem das Wei Qi verantwortlich gemacht. Hierunter versteht man die Abwehrenergie des Körpers, welche an der Oberfläche zirkuliert. Dieselbe übernimmt die Aufgaben der Erwärmung, Befeuchtung und Ernährung des Körpers. Aus diesem Grund werden dem Wei Qi Yang-Qualitäten zugeschrieben. Wenn dieses geschwächt ist und die krankmachende, allergieauslösende Faktoren Wind, Kälte und Hitze hinzukommen, wird der Fluss der Abwehrenergie gestört. In weiterer Folge treten Symptome wie Asthmaanfälle, Schnupfen und Husten auf.

Wie kann man Allergien vorbeugen oder bestehende Symptome lindern?

Bei akuten Ausbrüchen bemüht man sich, den optimalen Fluss des Wei Qi wieder herzustellen. Auf diese Weise wird auch die Resistenz gegen die Allergieauslöser Wind und Kälte gestärkt.
Da die Kraft des Wei Qi maßgeblich von der Beschaffenheit von Milz, Niere und Lunge abhängt, stellt die Stärkung dieser Organe eine gute Prophylaxe dar. Insbesondere dem Atmungsorgan kommt beim Abwehren von Allergien eine essenzielle Funktion zu. Die Lunge sorgt nämlich nicht nur für die Befeuchtung und Erwärmung des Körpers, sondern leitet das Wei Qi auch an die Oberfläche.

Bei allergischem Schnupfen werden zur Behandlung akuter Symptome gerne Zimtbaumzweige Pfingstrosenwurzeln und die sibirische Spitzklette eingesetzt.
Über eine besonders starke antiallergische Wirkung verfügen Pilze. Gute Erfolge konnte man im Rahmen von TCM-Behandlungen mit dem Reishi-Pilz erzielen. Dieser ist mittlerweile auch als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich.

# Link | Dolores Stuttner | Dieser Artikel erschien am Samstag, 01. September 2012 um 20:48 Uhr in TCM allgemein | 3142 Aufrufe

, , , , , , , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Die Wirkungsweise von Vitalpilzen
Vorheriger Eintrag: Klimakterium als natürlicher Prozess

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top