So genannte „schlechte Träume“ sind ein Symptom, das zu den Schlafstörungen gezählt wird. Diese sind nämlich des Öfteren Grund für körperliche Unruhe. Bei einigen Personen kommt es dabei sogar zu einer Unterbrechung des gesunden Schlafrhythmus. In der TCM weiß man, dass die Fähigkeit durchzuschlafen vom Gesundheitszustand des Geistes (Chen) abhängt. Zu den pathogenen Faktoren gehört unter anderem das unregelmäßige Einnehmen von Mahlzeiten. Wer Essen außerdem zu spät am Abend zu sich nimmt, wird mit dem Ein- und Durchschlafen ebenfalls Probleme haben. In diesem Kontext ist die Überhitzung des Körpers zu erwähnen. Nimmt man zu viel wärmende Nahrungsmittel auf, kann sich aufsteigendes Magen-Chi bilden und dieses Organ schädigen. Jenes Syndrom wird auch Schleimhitze genannt. Die Folgen hiervon sind unruhiger Schlaf sowie Albträume. Zudem können zusätzlich Appetitlosigkeit, Schwindel, Verdauungsprobleme und eine Verklebung der Mundhöhle auftreten. In einigen Fällen leiden die Betroffenen auch unter einer roten Zunge mit einem schmierigen Belag und schnellem Puls.

Zu den Produkten, welche die Schleimbildung anregen, gehören Nahrungsmittel aus Kuhmilch. Wer an einer Laktoseintoleranz leidet, sollte deshalb besonders auf seine Ernährung achten.
Mittlerweile besteht jedoch auch die Möglichkeit, die Symptome einer Unverträglichkeit zu lindern. Oftmals ist nämlich ein eingeengtes Leber-Qi für eine Lebensmittelintoleranz verantwortlich. Jene Form des Qis kann im Übrigen durch den kurzzeitigen Verzehr scharfer Speisen wieder zerstreut werden.

Wer sich allerdings genauer über die richtige Form der Ernährung informieren will, sollte sich die 5-Elemente-Lehre zu Gemüte führen. Mit Hilfe derselben kann man nicht nur sein Immunsystem stärken, sondern auch den Heilungsprozess etlicher Krankheiten beschleunigen.

# Link | Dolores Stuttner | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 27. September 2012 um 21:13 Uhr in Ernährung nach TCM | 7529 Aufrufe

, , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Die Milz - eines der wichtigsten Organe in der TCM
Vorheriger Eintrag: Wie wirkt Sonneneinstrahlung auf den menschlichen Organismus?

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top