Bereits im Mittelalter maß man der Milz große Bedeutung bei. Man glaubte damals, dass diese die dunkle Galle entgifte und somit für die gute Laune der Menschen verantwortlich sei. Litt jemand an Hypochondrie, sah man eine Fehlfunktion jenes Organs als Ursache an.

Die Bedeutung der Milz in der TCM

Auch in der TCM hat die Milz eine zentrale Rolle inne. Dieselbe wird dem Element Erde zugeteilt und der so genannten Mitte zugeordnet. In einigen Lehren der TCM wird die Milz sogar als bedeutendstes Organ des menschlichen Körpers angesehen. Dabei ist jedoch anzumerken, dass man in der östlichen Medizin unter dem Begriff „Milz“ etwas anderes als die Schulmedizin versteht. In der TCM werden hierunter sämtliche Funktionen, welche den Verdauungsvorgang betreffen, zusammengefasst. Auch die Energieaufnahme spielt hierbei eine wichtige Rolle.

Zahlreiche Krankheiten sind auf eine Schwäche der Milz zurückzuführen. Zu den häufigsten Leiden gehören in diesem Fall das Reizdarmsyndrom, Verdauungsstörungen, Übelkeit und Völlegefühl. Auf Grund einer geschwächten Milz kann es ebenso zur Entstehung von Krampfadern kommen.
Der Funktionskreis der Mitte ist im Übrigen für ein intaktes Immunsystem verantwortlich. Dieses schütz nicht nur vor Infektionskrankheiten, sondern auch vor Allergien.
Auch Emotionen werden von der Milz gesteuert. Verfügt ein Mensch über eine intakte Mitte, wird er als gesellig und in sich ruhend wahrgenommen. Im umgekehrten Fall kann es zu Melancholie kommen.

Wie man also sehen kann, hat die Milz einen großen Einfluss auf das persönliche Wohlbefinden. Mit entsprechender Ernährung und Akupressur lässt sich die Mitte effektiv stärken.

# Link | Dolores Stuttner | Dieser Artikel erschien am Sonntag, 30. September 2012 um 19:57 Uhr in TCM allgemein | 8910 Aufrufe

, , , , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Der Herbst und die Harmonie
Vorheriger Eintrag: Fehlernährung – die Quelle der Albträume

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top