Yoga wird auch als die Einheit von bewusster Atmung sowie gezielter und entspannender Bewegung bezeichnet. Auf diese Weise lernt man seinen Körper besser kennen und erlangt in jenem Bereich ein größeres Maß an Selbstvertrauen. Um schnell sichtbare Ergebnisse zu erzielen, wird Interessenten Yoga vor allem in Form von Unterrichtsstunden näher gebracht. Dort lernt man Schritt für Schritt die effektivsten Wege zur Tiefenentspannung und der richtigen Atmung kennen.

Wie wirkt sich Yoga auf die Gesundheit aus?

Die entspannenden Übungen haben sowohl auf die physische als auch auf die psychische Gesundheit positiven Einfluss. Mit Yoga kann man sich bei Symptomen wie Durchblutungs-, Schlafstörungen, Rücken-, Kopfschmerzen sowie Depressionen Linderung verschaffen. Als vorteilhaft erweist sich auch die beruhigende Wirkung des Trainings. Aus diesem Grund ist Yoga vor allem Menschen, die in stressigen Berufen arbeiten, zu empfehlen.

Die Lehre ist in diesem Bereich bereits so weit vorangeschritten, dass es mittlerweile verschiedene Yoga-Arten für spezifische Beschwerden gibt. In diesem Kontext ist unter anderem das Hormon-Yoga zu erwähnen. Mit speziellen Übungen nimmt man dabei Einfluss das Hormonsystem der Frauen, weshalb dieses Form des Yoga vor allem in den Wechseljahren oder bei einem stark ausgeprägtem PMS-Leiden zu empfehlen ist.

Auch die Deutsche Krankenkasse hat mittlerweile die positiven Auswirkungen der Übungen anerkannt, so dass man sich die Kosten der Yogakurse zum Teil erstatten lassen kann.
Bevor man sich jedoch für ein bestimmtes Yoga-Training entscheidet, sollte man sich mit sämtlichen Optionen vertraut machen. Viele Institute bieten auch Schnupperstunden an, so dass sich leicht herausfinden lässt, ob die Vorgehensweise des jeweiligen Trainers den persönlichen Bedürfnissen entspricht.

# Link | Dolores Stuttner | Dieser Artikel erschien am Sonntag, 03. Februar 2013 um 00:04 Uhr in TCM allgemein | 4786 Aufrufe

, , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Ernährung nach Stoffwechseltypen
Vorheriger Eintrag: Warum beeinflusst ein Wetterumschwung das Wohlbefinden?

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top