Das Heißgetränk Café erfreut sich heutzutage großer Beliebtheit. Im Jahr 2010 übertraf der Kaffeekonsum in Deutschland sogar den Bierkonsum pro Kopf. Dabei stellt sich natürlich die Frage, ob dieses Getränk auch wirklich gesund ist. In der TCM wird Café den warmen Nahrungsmitteln zugeordnet. Dieser hat zudem sowohl bittere als auch süße Eigenschaften und wirkt auf Lunge, Leber, Nieren sowie das Herz-Kreislauf-System. Das Heißgetränk kann zudem auch das Qi des Menschen regulieren. Aus diesem Grund sollten insbesondere Personen, die unter Antriebslosigkeit, Schlafsucht, Asthma, Keuchhusten oder kalten Extremitäten leiden, zu Café greifen. Außerdem kann man mit dem Genuss desselben auch die Diurese fördern, was beispielsweise bei Ödemen und einer Bauchwassersucht von Vorteil sein kann. In diesem Kontext ist jedoch zu erwähnen, dass sich Café nicht zum Löschen des Durstes eignet. Dies wird durch den bitteren Geschmack, der bisweilen eine trocknende Wirkung hat, verhindert. Wer über einen empfindlichen Magen verfügt, kann beim Genuss des Getränks ein unangenehmes Gefühl verspüren, was daran liegt, dass dieses die Magensäfte anregt.

Auf keinen Fall darf die Wirkung des Koffeins unerwähnt bleiben. Dieses übt bereits nach 20 bis 30 Minuten einen großen Einfluss auf das Immunsystem aus. Dadurch wird nicht nur die Schläfrigkeit verringert, sondern auch die Leistungsfähigkeit gesteigert. Café beschleunigt nämlich die Verarbeitung äußerlicher Reize.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Mensch am meisten von den positiven Wirkungen des Röstgetränks profitiert, wenn die Dosis von 18 Gramm Cafébohnen/Tag nicht überschritten wird. Nachdem eine Tasse in etwa 6-9 Gramm enthält, sollte man nicht mehr als drei Tassen am Tag zu sich nehmen.

# Link | Dolores Stuttner | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 11. Juli 2012 um 18:35 Uhr in Ernährung nach TCM | 4078 Aufrufe

, , , , , , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Die Heilkraft von Ginkgo
Vorheriger Eintrag: Die bedeutende Rolle von Natur und Kräutern

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top