Ist Ihnen schon mal aufgefallen: man bekommt kaum noch Lebensmittel ohne Zusatz von Zucker und wenn kein Zucker enthalten ist, gibt es den „tollen“ Zuckerersatzstoff Aspartam. Die Folgeerscheinungen des Genusses von Aspartam haben die TCM-Spezialisten vom Vital- & Wellnesshotel Zum Kurfürsten mal genau analysiert. Dabei wurde festgestellt, dass häufig das Nervensystem in Mitleidenschaft gezogen wird, was Nervenerkrankungen und andere Störungen zur Folge haben kann. Aber was macht Zucker im Übermaß? Er erzeugt sehr viel Nässe im Körper, was wir durch Verdauungsprobleme, Unlust, Mattigkeit und Kopfschmerzen merken. Er wirkt auf das Qi erwärmend und expandierend. Er schwächt den Milz-Magenbereich und verbraucht Qi. Hat man ein starkes Verlangen, ja sogar Heißhunger, nach Süßem sollte man sich fragen, was dem Körper wirklich fehlt und sich von einem auf die chinesische 5-Elemente-Küche geschulten Ernährungstherapeuten beraten lassen.

# Link | Diana Zimmermann | Dieser Artikel erschien am Freitag, 19. September 2008 um 22:01 Uhr in TCM allgemein, Wissenswertes | 4462 Aufrufe

, , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Kommentare:

Ich sehe das Zucker- bzw. Ersatzstoffproblem auch mit Sorge, besonders bei Kindern. Man muss auch bei Lebensmitteln immer das “Kleingedruckte” lesen. Leider!

Nicole Just am Samstag, 04. Oktober 2008 um 09:39 Uhr

Mir geht es genauso. Der größte Teil der Bevölkerung ist sich auch noch nicht darüber bewusst, dass die Industrie mit dem hohen Zuckergehalt vieler Lebensmittel bereits bei so manchem eine Zuckersucht induziert hat. Zudem gibt es ja genügend Studien, die einen Zusammenhang zwischen Bulimie und Zucker als auch AD(H)S und Zuckerkonsum herleiten.

Eine gesündere, zuckerfreie Ernährung kann also durchaus auch von manch einer ernsthaften Krankheit heilen, aber dazu muss man sich dann schon mal eingehend mit Ernährung beschäftigen- für viele zu zeitraubend und anstrengend. Traurig ist das…

Ariane am Samstag, 03. Januar 2009 um 17:17 Uhr

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Zuerst konnte ich es gar nicht glauben, dass in einer Flasche Ketschup rund 50 Würfelzucker sind. Das Problem war, ich wollte es gar nicht glauben, weil ich das Produkt einfach mag und es für mich dazu gehört. Meine Gewohnheiten sind scheinbar stärker als mein rationales Vermögen. Inzwischen habe ich es eingesehen. Doch wieviele andere Produkte gibt es noch, wo es mir ähnlich geht. Ich finde, dass auf der Verpackung so etwas noch deutlicher und drastischer angezeigt werden sollte.

Günther am Freitag, 04. Dezember 2009 um 18:15 Uhr


Nächster Eintrag: Der scharfe, durchdringende Geschmack
Vorheriger Eintrag: Das Lenkergefäß

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top