Grundsätzlich wird die Haut in der TCM dem Funktionskreis der Lunge zugeordnet. Allerdings ist nicht jede Hautkrankheit auf Beschwerden mit dem Atemorgan zurückzuführen. Oftmals machen sich nämlich auch Leber- und Magenleiden durch Veränderungen auf der Haut bemerkbar. Im Rahmen der TCM-Diagnostik spielt unter anderem auch die Verfärbung der Hautoberfläche eine wichtige Rolle.

Weist die Haut einen gelblichen Farbton auf, besteht ein Verdacht auf Gelbsucht (Ikterus). Dabei wird zwischen dem Yin- und dem Yang-Ikterus unterschieden. Ersterer macht sich durch ein fahles Gelb bemerkbar, während man den zweit genannten an einer klaren Gelbfärbung erkennen kann.

Blasse Haut weist auf einen Mangel von Xue (grob übersetzt: Blut) hin. Aus diesem Grund tritt Blässe des Öfteren nach starkem Blutverlust auf. Bei starker Blutarmut kann es auch zu einer weißlichen Verfärbung der Hautoberfläche kommen.

Ist das Gesicht des Patienten gerötet, ist von einer Überhitzung des Körpers auszugehen. Die Hitze kann dabei sowohl innere als auch äußere Ursachen haben.

Bei einer blauen bis purpurnen Verfärbung ist zumeist eine Störung des Yang-Qi der Grund. In besonders schweren Fällen wird sogar von einem Zusammenbruch jener Form des Qi ausgegangen.

Sind Pusteln auf der Haut zu sehen, ist auf die Beschaffenheit derselben zu achten. Generell ist jedoch zu sagen, dass mit Flüssigkeit gefüllte Anomalitäten eine günstigere Prognose haben als trockene Stellen. Letztere weisen nämlich auf eine Erschöpfung der Körpersäfte hin.

# Link | Dolores Stuttner | Dieser Artikel erschien am Sonntag, 14. Oktober 2012 um 19:46 Uhr in TCM allgemein | 2992 Aufrufe

, , , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Wie sich TCM und Shiatsu ergänzen
Vorheriger Eintrag: Physiotaping – sanfte Unterstützung für die Muskulatur

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top