Süßholzwurzel Die Süßholzwurzel ist in der TCM eines der am häufigsten verwendeten Arzneimittel. Sie wird oft in Teemischungen angewendet, um andere Heilpflanzen an einen bestimmten Ort im Körper oder zu einem bestimmten Organ zu leiten. Sie wirkt wie ein Bote und

Süßholzwurzel
Die Süßholzwurzel ist in der TCM eines der am häufigsten verwendeten Arzneimittel. Sie wird oft in Teemischungen angewendet, um andere Heilpflanzen an einen bestimmten Ort im Körper oder zu einem bestimmten Organ zu leiten. Sie wirkt wie ein Bote und Übermittler. Des weiteren reduziert sie durch ihre harmonisierende Wirkung die Giftigkeit manch anderer Kräuter oder gleicht extreme Temperatur- und Geschmacksunterschiede aus. Bekannt ist die Verarbeitung der Süßholzwurzel als Lakritze, welche gut für Frauen vor der Regelblutung ist, besser und ausgleichender als Schokolade, wenn Süßhunger und Gereiztheit vorliegen.

# Link | Diana Zimmermann | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 04. Juni 2008 um 22:01 Uhr in TCM: Behandlungen, Wissenswertes | 5370 Aufrufe

, , , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Was macht man bei einer Erstreaktion?
Vorheriger Eintrag: Angst

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top