Der Graue Star oder auch Katarakt stellt eine Trübung der Linse im Auge dar. Im fortgeschrittenen Stadium macht sich das Leiden durch eine Graufärbung des Sehorgans, woher sich auch der Name ableitet, bemerkbar. Beim Grauen Star ist es von großer Wichtigkeit, dass man ihn rechtzeitig erkennt. Nur auf diese Weise kann man dem Grauen Star nachhaltig entgegenwirken. Im Rahmen der TCM bedient man sich dabei in erster Linie der Kräutertherapie sowie der Akupunktur. Damit TCM-Spezialisten einem die richtige Behandlung verordnen können, sollte man zum Anamnesegespräch schulmedizinische Befunde mitbringen.

Durch welche Symptome macht sich der Katarakt (Bai Nei Zhang) bemerkbar?

Einen ersten Indikator stellt ein markanter Verlust der Sehschärfe sowie der Farbintensität dar. Diese Symptome sollten vor allem bei Personen über 60 Jahren die Alarmglocken läuten lassen.
Besonders gefährdet sind im Übrigen Leute, bei denen der Graue Star familiär gehäuft auftritt.

Was sind die Auslöser des Grauen Stars?

Prinzipiell lässt sich sagen, dass die Entstehung eines Katarakts durch Probleme mit der Leber begünstigt wird. Bei vielen Personen kann man dabei eine Stagnation des Leber-Qi oder eine Leber-Blut-Mangel beobachten. Insbesondere bei letztgenanntem Zustand ist der Augenstoffwechsel so gestört, dass die Sehkraft an Stärke verliert.
Für den Grauen Star kann jedoch auch ein Nieren-Essenz-Mangel verantwortlich sein. Hierbei ist die Versorgung des Gehirns mit Mark gestört.

Der therapeutische Ansatz

Beim Katarakt muss zuerst das Grundleiden beseitigt werden. Zur Unterstützung der jeweiligen Behandlung werden dabei in vielen Fällen Tees herangezogen. Will man das Leiden zusätzlich lokal bekämpfen, kann man auch zu Augenbädern greifen.

# Link | Dolores Stuttner | Dieser Artikel erschien am Freitag, 11. Januar 2013 um 22:37 Uhr in TCM allgemein | 6044 Aufrufe

, , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Anwendung der TCM zur Behandlung von Multipler Sklerose
Vorheriger Eintrag: TCM hat geringere Nebenwirkungen als die Schulmedizin

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top