Im mitteleuropäischen Raum sind Vitalpilze als Heilmittel noch relativ unbekannt. Doch in der TCM erfreut sich die Behandlung mit denselben jedoch schon seit einigen 1000 Jahren großer Beliebtheit. Die Pilze haben eine heilende Wirkung auf die körperliche wie geistige Verfassung und kommen deshalb auch als Fitness-Mittel zum Einsatz. Außerdem kann man mit Hilfe derselben einen auf Abwege geratenen Cholesterinspiegel wieder in den Griff kriegen. Die gesundheitsfördernde Wirkung der Pilze wurde schließlich in den 70er-Jahren wissenschaftlich nachgewiesen. Zahlreiche pharmakologische und chemische Analysen bestätigten zudem das Vorhandensein der wertvollen Inhaltsstoffe. Mittlerweile sind mehr als 12 verschiedene Arten von Vitalpilzen erhältlich, wobei Wirkung und Anwendungsgebiete derselben zum Teil stark variieren können.

Reishi – der König unter den Vitalpilzen

Der deutsche Name des Vitalpilzes lautet „Glänzender Lackporling“ und ist auf dessen einzigartiges Aussehen zurückzuführen. Dieser Pilz verfügt nämlich über eine stark glänzende und lackiert wirkende Oberfläche.
Beliebtheit erlangte der Reishi vor allem wegen seiner vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten. Hierfür ist, in erster Linie, dessen hoher Vitamingehalt verantwortlich. Der Vitalpilz enthält außerdem Mineralstoffe, wie beispielsweise Zink, Magnesium, Eisen und Kalzium.
Nachdem dieser Vitalpilz das Immunsystem stärkt und zudem über antiumorale Eigenschaften verfügt, kommt er in einigen Staaten Ostasiens auch bei Behandlung bösartiger Krankheiten zum Einsatz.

Der Reishi kann sowohl als Frischpilz als auch in Form von Tees eingenommen werden. Bei manchen TCM-Spezialisten ist dieser Pilz als Nahrungsergänzungsmittel in Tablettenform erhältlich. Interessenten sollten sich vor Beginn der Einnahme allerdings von einer Fachkraft beraten lassen. Auf diese Weise vermeidet man eine Überdosierung und falsche Anwendung der Pilze.

# Link | Dolores Stuttner | Dieser Artikel erschien am Sonntag, 02. September 2012 um 21:31 Uhr in TCM allgemein | 703 Aufrufe

, , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Das Immunsystem bei Kälteeinbruch stärken
Vorheriger Eintrag: Allergien in der TCM

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top