Die ersten Blätter fallen von den Bäumen und mit diesem Naturereignis gehen auch die weniger schönen Nebeneffekte einher. Das Immunsystem muss sich umstellen und reagiert mit Husten, Schnupfen und den typischen Erkältungssymptomen. Während in der Schulmedizin leider viel zu häufig zu harten Mitteln wie dem Antibiotikum gegriffen wird, behandelt die Traditionelle Chinesische Medizin den Patienten ganzheitlich und schonend. Der Unterschied zur Medizin: TCM widmet sich der Gesundheit. Das ist sicherlich auch einer der Gründe, warum diese Behandlungsform meist in Heilpraxen oder Wellnesshotels angeboten wird.

Gerade Mütter sind es, die heutzutage immer häufiger zu alternativen Heilmethoden greifen. Sie möchten den Körpern ihrer Kindern keine Medizin zumuten, solange es sich vermeiden lässt. Sie erproben daher Homöopathie, Bachblüten, Schüsslersalze und Phytotherapie und kennen sich bestens damit aus. Über diesen Weg kommen sie irgendwann auch zur TCM, die viele schon bekannte schonende und ganzheitliche Ansätze miteinander vereint.

Auch Großmutters Wissen wird hier wieder aufgegriffen, um den Körper gegen Erkältungskrankheiten zu wappnen. Dazu gehört beispielsweise der Einsatz von Suppen. Sie wärmen den Körper und sorgen damit auch für eine gute Durchblutung der Schleimhäute. Denn gerade die Schleimhäute in Mund und Nase arbeiten in der Herbstsaison auf Hochtouren, um den Körper vor Krankheitserregern zu schützen. Diesen Part des Körpers zu stärken kann wahre Wunder auf das Allgemeinbefinden bewirken. Auch einigen Kräutern aus der Phytotherapie werden wärmende Eigenschaften nachgesagt. Nicht umsonst kommen Zimt, Nelken und andere Kräuter gerade zur Weihnachtszeit zum Einsatz.

# Link | Jessica Schnell | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 28. September 2011 um 07:44 Uhr in TCM allgemein | 2083 Aufrufe


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: TCM und der Husten
Vorheriger Eintrag: Natürlich schmerzfrei von Rückenschmerzen:

TCM

  • image description

    TCM-Behandlungen

    In der TCM bedient man sich der „Puls-Zungen-Meridian-Diagnose”, um dem Menschen zu helfen, bevor er krank wird. »»»

  • Ernährung

    Ernährung in der TCM

    Die fünf Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser spielen bei der Zubereitung der Speisen nach TCM eine große Rolle. »»»

Wellness

  • TCM allgemein

    Allgemeines über TCM

    Die traditionelle chinesische Medizin unterteilt die gesamte Energie und alle Organe des Körpers in Yin und Yang. »»»

  • Wissenswertes zur TCM

    Wissenswertes zur TCM

    Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang, kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen. »»»

Back to top